Zahnwurzelbehandlung - Entzündung klingt einfach nicht ab.

hier können Sie ihre Tipps weitergeben und um Rat fragen

Moderator: Angelika

Zahnwurzelbehandlung - Entzündung klingt einfach nicht ab.

Beitragvon Yulika am 3. Apr 2005, 09:45

Hallo, ich habe das gesamte Forum durchforstet, habe aber keine ähnlich gelagerte Frage finden können.
Also, ich habe seit ca. 10 Wochen eine Wurzelentzündung, bin in Behandlung, aber es ist kein Ende in Sicht. Die Entzündung/ Vereiterung verschwindet einfach nicht. Hatte vor ca. 3 Wochen eine 10tägige Antibiotikabehandlung, die Schmerzen haben nachgelassen, aber die Entzündung ist geblieben. Nun ist der Zahn vor ein paar Tagen provisorisch geschlossen worden und ein Tag später wegen erneuter schmerzen geöffnet worden. Die Entzündung ist wieder voll da, habe eine leicht geschwollene Wange und es ist teilweise wieder sehr schmerzhaft.

Wie kann ich mein Immunsystem naturheilkundlich auf die Sprünge helfen, was kann die Entzündung beseitigen? (Globulis, Bachblüten oder so) Hoffe hier bei Euch Rat zu bekommen. Ich möchte einfach nicht erneut Antibiotika nehmen. Bin mir sicher das wäre die nächste Maßnahme meiner Zahnärztin.

Bin für jeden tipp dankbar.
Grüße Yulika
Yulika
 
Beiträge: 1
Registriert: 3. Apr 2005, 09:30
Wohnort: Hamburg


Beitragvon Lotti am 10. Apr 2005, 20:39

Hallo Yulika,

du kannst mehrere Sachen einfach mal versuchen:

1.) Schwedenbitter
Das Zeug hilft Wunder gegen alles Mögliche, ich benutze es selber als Hauptmedizin und auch bei Zahnproblemen hat es mir immer sehr geholfen. Einfach einen Wattebausch in Schwedenbitter tränken und an die Stelle geben, wo es entzündet ist. Das Ganze mehrmals täglich machen. Eventuell kannst du damit auch pur den Mund spülen. Schmeckt nicht so dolle, hilft aber - zumindest mir. Muss man aber mal 2 Wochen am Stück oder länger machen.

Eine 6-Wochen Kur mit Schwedenkräutern stärkt das Immunsystem und hilft gegen alles Mögliche.

Nähere Infos zu Schwedenkräutern hab ich mal unter:
http://www.kaesekessel.de/kraeuter/schwedenbitter.htm
geschrieben.


2.) Mhyrretinktur
Mhyrretintur hilft auch super gegen Entzündungen im Mundraum, ist super gegen Zahnfleischbluten, Zahnfleischschwund, Fisteln etc. Könnte also auch gegen tief liegendere Entzündungen helfen.

3.) Nelkenöl
Nelke hat die Eigenschaft im Mund zu betäuben. Hilft prima gegen Zahnschmerzen, schmeckt nicht besonders dolle und wirkt auch Entzündungshemmend.

4.)Zwiebel
Zwiebel hacken, in einem Topf ohne Fett heiß machen (Vorsicht! Brennt schnell an!), in ein Küchenhandtuch oder Leintuch knoten und von aussen an die Wange halten. Zwiebeln ziehen Entzündungen raus, helfen auch bei Ohren- oder Halsschmerzen und wirken wirklich Wunder.

Für den Anfang sollte das reichen :-)

Entzündungen sind irgendwie "fies". Ich hab noch kein Mittel gefunden, dass hartnäckige Entzündungen in jedem Fall bekämpft, habe aber den 4 Mitteln hier die besten Erfahrungen gemacht.

Liebe Grüsse

Lotti[/b]
Lotti
 


Zurück zu Tipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Keine Mitglieder und 14 Gäste





cron