Zum Inhalt

große Angst!

Alles zur Bach-Blütentherapie

Moderatoren: Angelika, Ursula

lenicci
Beiträge: 4
Registriert: 17. Jun 2012, 14:52

große Angst!

Beitragvon lenicci » 17. Jun 2012, 15:03

hallo,
durch Google bin ich auf dieses Forum gestoßen!
Ich fang mal kurz mit meinem "leidensweg" an..
In meiner 2.Scwhangerschafft 2005 habe ich eine Angsterkrankung entwickelt..
mehrmals wurde ich mit Panikattacken ins Krankenhaus eingeliefert weil es unerklärlich schien,was mit mir passiert!
irgendwann dann aber die Diagnose,nachdem ich mich selbst in eine Klinik einwies!
Ich wurde kurzfristig auf Medikamente eingestellt (leider weiss ich den namen nicht mehr) meine Ambulante Therapeutin ist/war aber der Ansicht,ich brauchte dies nicht!
Zudem hab ich halt eine medikamnetn Phibie und bin Hypochonder!
Okay..die letzten jahre hab ich mehr oder weniger gut durchgekämpft!
Habe 2010 auch mein drittes Kind entbunden,wonach es mir unerwartet wirklich sehr gut ging..Bis jetzt!
Wir fahren nun auf Mutter Kind Kur um all den frust und die Enttäuschungen etwas abzubauen!
Je näher der Tag rückt..desto schlimmer wird alles!
ich hatte nun in den letzten 1,5 Wochen wieder vermehrt sehr starke ANgst..teils so schlimm,dass ich den Laden wegen zu voller Kasse verlassen musste!
Hauptsymptom:meine Atmung..ich achte dann seeehr strak auf meine Atmung und ich denke,ich hyperventiliere,auch wenn ich es nicht wirklich bemerke..es fühlt sich eher so an,als würde ich keine Luft bekommen!
Mir wird warm,schwindelig und ich hab das Gefühl völlig abwesend zu sein und jeden Moment den Verstand zu verlieren!
Der Boden unter mir wackelt..oder meine beine wackeln?Ich weiss es nicht...meine Arme werden ganz schwer!
Ich hab so doll Angst,dass ich einfach ohnmächtig werde und dann dort lieg!
Im großen und ganzen meistere ich mein leben gut...es kommen Schubweise wieder Phasen!
meist,wenn eben so eine Veränderung eintritt,wie eine bevorstehende Kur mit 7 Std Zugfahrt!
die Rescue tropfen mag ich nicht nehmen da ich auch starke Angst vor Alkohol und deren Auswirkungen habe!
Eigentlich bezeichne ich meine ANgst"gern" als Kontrollverlust und da gehlrt eben eine menge zu!
Wie schaut es mit den Notfall Bonbons aus?ich hab das Gefühl,es könnte mir helfne,wenn ich diese nur schon in der Tasche habe!
oder sind meine Angstattacken für sowas schon viel zu "schwer"?
Nun habe ich aber irgendwas von Erstverschlimmerung gelesen,was mir all meine Hoffnung gerade zu nehmen scheint!
Ich wäre um jeden Tipp und rat sehr dankbar!
Und Sorry für den langen post aber ichd achte,ein bisschenw as über mich wäre vielleicht hilfreich!


Linny
Beiträge: 211
Registriert: 28. Sep 2010, 22:27

Re: große Angst!

Beitragvon Linny » 17. Jun 2012, 20:04

Hallo lenicci,
Bachblüten halte ich in deinem Fall nicht für die geeignete Wahl.
Beim Schildern deiner Symptome fiel mir gleich spontan ein homöopathisches Mittel ein, das gut passen könnte.
Deshalb würde ich dir auf jeden Fall eine Behandlung bei einem klassischen Homöopathen empfehlen. Ich glaube, die Chancen auf Heilung sind bei dir äußerst gut.

lenicci
Beiträge: 4
Registriert: 17. Jun 2012, 14:52

Re: große Angst!

Beitragvon lenicci » 17. Jun 2012, 20:53

Danke,für deine Antwort!
Warum genau,denkst du ,dass BB nichts für mich sind?
Was könnte passierne,wenn ich es trotzdem probiere?
Und was empfiehlst du mir sonst kurzfristig?Wir fahren ja bereits Dienstag früh los!

greenbeans
Beiträge: 323
Registriert: 24. Aug 2003, 23:45

Re: große Angst!

Beitragvon greenbeans » 18. Jun 2012, 00:15

Hallo lenicci,
als Soforthilfe kannst Du mal folgendes probieren:
Ich hab so doll Angst,dass ich einfach ohnmächtig werde und dann dort lieg!

Sage Dir, ob Du davor Angst hast oder nicht, es ändert nichts, wenn es passieren sollte, so passiert es, ob Du vorher auch noch panische Angst hattest oder nicht. Die Angst nutzt also gar nichts. Im Gegenteil, es passiert viel eher, wenn man Angst hat, weil man sich ja aufregt. Außerdem hindert sie einen am guten Leben. Also Schluß damit!

So oder ähnlich sich das mal klarmachen und in der Angstsituation vorsagen. Wichtig scheint mir dabei der Befehl an sich selbst, daß damit Schluß ist, weil es gar nichts bringt. Angst sollte ja zu einem Ergebnis führen, daß man bei einer Gefahr vorsichtig ist z.B., das ist aber hier nicht der Fall, weil sie sich ein wenig verselbständigt hat und bei "unsinnigen" Auslösern Alarm schlägt.

Vielleicht bringt das kurzfristig Erleichterung, weil ein wenig Kontrolle über Dich selbst. Der Körper glaubt, was man ihm sagt, daher ist es m.E. einen Versuch wert. Ich spreche da aus Erfahrung, (Willkommen im Club!). Bei mir hat das funktioniert. Es sind natürlich nicht alle Fälle vergleichbar.

Langfristig sollte man der Ursache auf den Grund gehen. Du kennst ja schon den Zeitraum, als es anfing, die Geburt Deines Kindes. Vielleicht hast Du angst, daß Deine Kinder ungeschützt allein wären, wenn Du nicht mehr da wärest? Nur so eine Idee. Ich würde langfristig auf jeden Fall eine Psychotherapie in Erwägung ziehen, und vielleicht auch noch homöopathische Unterstützung. Die eigentliche Ursache der Angst sollte gefunden werden und aufgelöst werden, das kann eine Ursache sein, die in Wahrheit gar kein Gewicht mehr hat. Wenn das geklärt ist, wird sie auch nicht mehr sich in "unsinnigen" Auslösern und Situationen einen Weg suchen müssen.
Da spreche ich auch aus Erfahrung, einmal die Ursache dann gefunden, findet man dann schon auch noch den Weg, das aufzulösen.

Alles Gute, greenbeans

lenicci
Beiträge: 4
Registriert: 17. Jun 2012, 14:52

Re: große Angst!

Beitragvon lenicci » 18. Jun 2012, 13:51

Lieben Dank für deine Ausführliche Antwort!
Ja,ich hatte eine etwas schwierige Kindheit mit vielen verlusten und Verlustängsten und denke mal,das ganz viel daher mkommt.
Ich hab ja auch 6 Jahre eine Therapie mit 2 Klinikaufenthalten gemacht!
Also,brauch ich die Notfall Bonbons garnicht austesten?
KANN ich denn in Ohnmacht fallen,ist e s wirklich möglich?Einfach nur durch Angst und evtl.falschem Atmen!?

Linny
Beiträge: 211
Registriert: 28. Sep 2010, 22:27

Re: große Angst!

Beitragvon Linny » 18. Jun 2012, 17:47

lenicci hat geschrieben:Danke,für deine Antwort!
Warum genau,denkst du ,dass BB nichts für mich sind?
Was könnte passierne,wenn ich es trotzdem probiere?
Und was empfiehlst du mir sonst kurzfristig?Wir fahren ja bereits Dienstag früh los!


Ich glaube nicht, dass die Wirkung sehr groß sein wird, wenn du beispielsweise Rescue-Tropfen nimmst.

Falls die Angst vor der Reise wirklich akut wird, könntest du es mit Argentum nitricum C30 versuchen. Aber wirklich nur einmalig 3 Kügelchen nehmen und dann bitte nicht mehr wiederholen.

Bedenke, dass dies nur ein Tipp ist und die Verantwortung vollkommen bei dir liegt.
Von weiterer Selbstbehandlung rate ich dir deshalb auch so dringend ab, das sollte auf jeden Fall ein erfahrener, klassischer Homöopath übernehmen.


lenicci
Beiträge: 4
Registriert: 17. Jun 2012, 14:52

Re: große Angst!

Beitragvon lenicci » 18. Jun 2012, 23:30

Okay Danke!
ABER passieren würde nix,wenn ich die Bonbons lutsche?
Also negativ..

Linny
Beiträge: 211
Registriert: 28. Sep 2010, 22:27

Re: große Angst!

Beitragvon Linny » 19. Jun 2012, 21:12

lenicci hat geschrieben:Okay Danke!
ABER passieren würde nix,wenn ich die Bonbons lutsche?
Also negativ..


Ich persönlich habe nie eine negative Wirkung durch Rescue-Tropfen bemerkt und aus meinem Bekanntenkreis kenne ich auch niemanden, der schlechte Erfahrungen damit gemacht hat.
Aber ausschließen kann man natürlich nichts, jeder Mensch reagiert ja anders.
Letztlich hat man die Gewissheit wohl nur durch eigenes Ausprobieren.
Ich wünsch dir eine gute Reise und erholsame Kur. :wink:

rhianna
Beiträge: 2
Registriert: 21. Apr 2015, 09:49

Re: große Angst!

Beitragvon rhianna » 21. Apr 2015, 09:58

zu deiner Frage ein anderes Beispiel: wenn du ein Schmerzmittel nimmst, dann ja nicht, um Schmerzen zu bekommen, sondern um sie loszuwerden.

rhianna
Beiträge: 2
Registriert: 21. Apr 2015, 09:49

Re: große Angst!

Beitragvon rhianna » 19. Jun 2015, 13:21

Icng..Bis jetzt!

lumaca
Beiträge: 14
Registriert: 26. Jul 2015, 16:59

Re: große Angst!

Beitragvon lumaca » 26. Jul 2015, 17:51

Dieses Thema ist schon relativ alt. Ob die Fragestellerin noch hier weilt? Würde mich interessieren, wie es dir nun geht und ob du deine Ängste in den Griff bekommen hast?

Lg
Lumaca
Liebe Grüsse
Nicole



   

Zurück zu „Bachblüten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast