Zum Inhalt

Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Moderatoren: Angelika, Krâja

Rübe123
Beiträge: 21
Registriert: 3. Okt 2016, 05:19

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Rübe123 » 4. Jun 2017, 12:01

Hi ihr lieben,
ich habe mal ne Frage zu trockener Haut. Nachdem ich mit der Urin Threapie bei meinem Haar gute Erfahrungen mache, möchte ich es auch für meine Haut anwenden, zumal ich sehr trocken Haut habe. Wie kann ich das am besten machen.
Vielleicht kann mir jemand Tipps geben.
Viele Grüße :wink:


Benutzeravatar
cluenda
Beiträge: 65
Registriert: 22. Dez 2013, 03:49

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon cluenda » 5. Jun 2017, 18:05

Hallo !

Oh oh, dass wäre ja nichts für mich.. Ich meine man empfindet ja schon so ein kleines Ekel Gefühl wenn man daran denkt, dass man sich Urin in sein Gesicht schmiert.

Ich gehe da lieber in die Apotheke und lasse mich da beraten. Als letztes habe ich mir ein Gel gekauft. Das nehme ich immer bzw Creme mich damit ein wenn ich im Solarium war.

Sonst benutze ich die normale Creme :)
Träume Dein Leben, bis du aufwachst. Dann beschwere Dich bei dem, der Dich geweckt hat.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 784
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Krâja » 1. Jul 2017, 02:56

Rübe123 hat geschrieben:ich habe mal ne Frage zu trockener Haut. Nachdem ich mit der Urin Threapie bei meinem Haar gute Erfahrungen mache, möchte ich es auch für meine Haut anwenden, zumal ich sehr trocken Haut habe. Wie kann ich das am besten machen.
Vielleicht kann mir jemand Tipps geben.

Hallo Rübe123,

fang einfach frischen Mittelstrahlurin in einem sauberen Glasbehälter auf und creme Dich damit ein, wie mit einer guten Hautlotion. Du kannst Dich von Fuß bis Kopf damit einreiben und ihn einziehen lassen, wenn der Urin eingezogen und die Haut getrocknet ist, kannst Dich anziehen. das kannst Du täglich nach dem duschen wiederholen. Urin eignet sich sehr gut zur Hautpflege, man bekommt eine sehr zarte, sehr schöne und sehr reine Babyhaut. Urin desinfiziert, speichert Feuchtigkeit und ernährt die Haut. Meiner Ansicht hatte ich das auch schon irgendwo hier am Forum beschrieben.

cluenda hat geschrieben:Oh oh, dass wäre ja nichts für mich.. Ich meine man empfindet ja schon so ein kleines Ekel Gefühl wenn man daran denkt, dass man sich Urin in sein Gesicht schmiert.

Ich gehe da lieber in die Apotheke und lasse mich da beraten. Als letztes habe ich mir ein Gel gekauft. Das nehme ich immer bzw Creme mich damit ein wenn ich im Solarium war.

Sonst benutze ich die normale Creme :)

Hallo Cluenda,

es gibt keine Creme, die die Wirkung Deines eigenen Urins hat, die teuersten und besten Cremes sind in keiner Weise so effektiv und so umfassend wirksam wie Urin. Und, was den Ekel anbelangt, wenn man sich daran gewöhnt hat, empfindet man ihn nicht mehr, das ist nur am Anfang und weil man so erzogen wurde. Ich verwende Urin ja auch nicht nur äusserlich, er ist bei mir zum Allzweck-Heilmittel avanciert, das ich auch innerlich anwende und das geht natürlich nicht, wenn ich mich davor ekle.
Grüße von Krâja ;)

Rübe123
Beiträge: 21
Registriert: 3. Okt 2016, 05:19

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Rübe123 » 25. Sep 2017, 07:15

Hi liebe Naturfreunde,

ich wende seid einiger Zeit Urin auch als Haut Creme an und mir fällt auf, dass meine Haut dadurch recht schorfig wird. Als ob sie abpällt. Mache ich etwas falsch? Liegt es am Urin?
Mein Nagelpilz wird, so glaube ich dadurch weggehen. Glaube ich!
Seid einigen Zeit tropfen ich auch zwei bis drei Tropfen unter die Zunge.
Ob das so richtig ist, weiß ich nicht, denke mir aber kann ja nicht schaden.
Ich versuche weiterhin auf eine gesunde Ernährung zu achten und mein Leben besser in den Griff zu bekommen. Leider hab ich sehr, sehr starke schlaf Probleme. Dieses mag vielleicht auch an den Wechseljahren liegen, doch ich möchte nur natürliche Mittel nehmen.
Wenn jemand einen Tipp hierfür hat, wäre ich sehr dankbar.
Viele liebe Grüsse :wink:

Holiday
Beiträge: 19
Registriert: 27. Jul 2017, 11:57

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Holiday » 25. Sep 2017, 14:32

Ich kann dir nur etwas zu den Schlafproblemen schreiben, da ich selber vor einigen Jahren grosse Probleme damit hatte. Bei mir war es damals auf einen Erschöpfungszustand (physisch und psychisch) zurückzuführen. Mir hat die chinesische Medizin sehr geholfen und zwar die Phytotherapie (Kräuter). Allerdings habe ich insgesamt bestimmt 2.5 Jahre die Kräuter nehmen müssen, diese wurden auch immer wieder neu "angepasst" und in ihrer Dosierung geändert. Ich habe aus Interesse über zwei Jahre lang Weiterbildungen in östlicher Medizinlehre besucht um ein bisschen Hintergrundwissen zu bekommen.
Ich kann es nur empfehlen. Bei der Therapeutenwahl würde ich darauf achten, dass man dir nicht direkt jede Menge Termine auf's Auge drücken will, dann geht es nämlich in erster Linie darum, Geld an dir zu verdienen.
Das Urin bei Schlafstörungen hilft, glaube ich nicht.
Ich selber probiere auch immer mal wieder aus, ob Urin bei äusserer und innerer Anwendung helfen kann, habe bisher aber noch keine überzeugenden Ergebnisse erzielt.

Benutzeravatar
Krâja
Beiträge: 784
Registriert: 23. Apr 2014, 18:23

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Krâja » 5. Okt 2017, 07:26

Hallo allerseits,

ich hatte, bevor ich mit der Urintehrapie anfing, eine sehr trockene und oft sehr juckende Haut. Als ich mit der Urintherapie anfing, pellte sich meine Haut ebenfalls ab, es sah manchmal aus, wie nach einem Sonnenbrand, wenn sich die alte Haut langsam löst. Das hat sich sehr rasch gegeben und meine Haut wurde sehr geschmeidig, sehr zart. Meine Tochter, die von dieser Art der Therapie absolut nicht überzeugt ist, meinte letzthin, als sie mir über die Wange strich, sehr erstaunt zu ihrem Lebenspartner "meine Mama hat eine ganz zarte Babyhaut, fühl doch mal!" Hinzu kommt, dass die Urintherapie die Faltenbildung verhindert, da Urin feuchtigkeitsbindend ist, eine Wirkung, die sich die Pharmaindustrie ja auch zunutze macht, in einer ganzen Vielzahl von medizinischen und kosmetischen Salben und Cremes. Es geht viel einfacher und ganz natürlich mit dem eigenen Urin.

Möglicherweise erneuert und regeniert sich die Haut, wie auch das Haar durch eine Art Erstverschlimmerung.

"Krankheiten entstehen im Darm", liest man sehr häufig. Krankheiten entstehen auf jeden Fall auch durch die innerlich und äußerlich of unbewusst zugeführte Chemie, die in nahezu allen Nahrungsmitteln anzutreffen ist und natürlich auch in Wasser und in der Luft. Alle Arten von Kohl, frisch oder schonend gedünstet, können den Darm bei regelmässiger innerlicher Anwendung reinigen und beruhigen, mehr dazu, siehe hier: viewtopic.php?f=9&t=1004&st=0&sk=t&sd=a

Die zugeführten Nährstoffe aus dem Kohl kommen dann auch wieder der Urintherapie zugute und wirken sich vielleicht sehr positiv auf das Gesamtbefinden des Menschen aus.

Den Nagelpilz, den ich vor drei Jahren ebenfalls auf den Zehennägeln hatte, als ich hier anfing zu schreiben, konnte ich in einigen Monaten mit der Urintherapie mithilfe von Fußbädern, zur Ausheilung bringen. Ich habe diesen Thread leider nicht weitergeführt und kann daher auch nicht sagen, wie lange es gedauert hat, bis er weg war. Ich habe keine Längsrillen mehr, keine Verfärbung der Fußnägel, sie sind nicht mehr so dick wie sie waren. Sie sind ganz normal und lassen sich normal pflegen. Ich weiß, dass es sehr lange gedauert hat, aber .. ich breche die Behandlungen immer wieder ab, vielleicht geht es bei regelmäßiger Anwendung schneller.

Schlafprobleme habe ich ebenfalls zuweilen, das heißt, ich bin immer mal wieder extrem müde und könnte den ganzen Tag schlafen. Mit der chinesischen Medizin habe ich keinerlei Erfahrung, sie soll sehr gut und sehr wirkungsvoll sein, mehr kann ich dazu leider nicht sagen. Ich verwende von Zeit zu Zeit Kurkuma, wie hier beschrieben.

Viel Erfolg weiterhin... :wink:
Grüße von Krâja ;)


Rübe123
Beiträge: 21
Registriert: 3. Okt 2016, 05:19

Re: Augen-, Ohr- und Hautprobleme: Eigenurin

Beitragvon Rübe123 » 14. Okt 2017, 05:00

Hi ihr LIEBEN,
ich wende nun seid einiger Zeit den Urin auch für meine Haut an und nach anfänglichen Schwierigkeiten wird nun meine Haut mit jedem Tag besser.
Zuerst war sie schorfig, doch ich denke das legt sich mit der Zeit. Es richtig auch Nicht!
Man fühlt sich frisch und einfach gut. Eine gute Ernährung tut sein übriges.
So das war es erst mal von mir. Ich bleibe auf jeden Fall erst mal dabei.
Tüss :wink:


   

Zurück zu „Urintherapie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste