Zum Inhalt

Gänseblümchen - Bellis perennis l.

nur für Kräuter & Pflanzen die Heilwirkung besitzen

Moderatoren: Angelika, MOB

Elfchen
Beiträge: 170
Registriert: 23. Apr 2006, 14:20

Beitragvon Elfchen » 9. Apr 2007, 08:55

Gänseblümchen hilft auch Hunden mit juckenden Hautausschlägen.
Eine Bekannte hat ein Tier mit einer schlimmen Allergie,juckender offener Hautausschlag am Bauch,die Hündin frißt,wenn sie kann große Mengen Gänseblümchenblüten und lindert damit ihr Leiden.
Die Besitzerin hat es nach einer Weile kapiert und gibt ihrem Hund nun während der Allergie regelmäßig Gänseblümchenblüten,ins Futter und kann somit auf Cortison verzichten.

LG Elfchen


Caro S
Beiträge: 6
Registriert: 21. Sep 2006, 13:33

Beitragvon Caro S » 11. Apr 2007, 08:22

Danke Teufelin
Liebe Grüße
Caro

Zwergi275
Beiträge: 18
Registriert: 15. Jan 2007, 19:04

Beitragvon Zwergi275 » 18. Jun 2007, 21:12

halli hallo
ich bin ein blutiger Anfänger in der Lernphase und habe mich entschieden mich etwas mit den Gänseblümchen auseinander zu setzen ...die Rezpete finde ich super toll :wink:

ich wollte mal neugierig fragen bei was ich z.b das Gänseblümchenöl anwenden kann? :oops:

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 18. Jun 2007, 22:39

Gänseblümchenöl verwendet man für die Herstellung von Salben,
man kann es auch anstelle von Salbe direkt als Hautöl bei Hauterkrankung anwenden.

Viele Grüße
Angelika

Rüther
Beiträge: 60
Registriert: 5. Jun 2007, 15:01

Beitragvon Rüther » 19. Jun 2007, 09:18

Hallo Kräuterfee,
Dein persönlicher Hit hat mich aufhorchen lassen. Meine NIchte plagt sich zur Zeit mit einem trockenen Hautekzem. Ärzte konnten ihr noch nicht weiterhelfen (außer Cortison). Ist es für trockene Ekzeme geeignet?
Dann würde ich ihr mal schnell ein Sälbchen fertigen.

So viel über das Gänseblümchen - wunderbar. Ich kenne da auch ein kleines, süßes Gedicht. Muss mal in mich gehen, ob ich es im Kopf noch herauskramen kann

Grüße Rüther

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Beitragvon Angelika » 19. Jun 2007, 20:38

Hallo Rüther,

ist auch für trockene Ekzeme geeignet, da kannst du auch das Öl verwenden. :D

Ist dir das Gedicht wieder eingefallen?

Viele Grüße
Angelika :wink:


Rüther
Beiträge: 60
Registriert: 5. Jun 2007, 15:01

Beitragvon Rüther » 19. Jun 2007, 21:07

Danke für Deine Antwort. Die Salbe ist schon fertig.
Anbei ein Gedicht, nicht das was ich meinte, aber trotzdem niedlich:

Gänseblümchen

Ein Gänseblümchen liebte sehr
ein zweites gegenüber,
drum rief's: "Ich schicke mit 'nem Gruß
dir eine Biene 'rüber !"

Da rief das andere: "Du weißt,
ich liebe dich nicht minder,
doch mit der Biene, das laß sein,
sonst kriegen wir noch Kinder !"

Heinz Erhardt

Grüße Rüther

Zwergi275
Beiträge: 18
Registriert: 15. Jan 2007, 19:04

Beitragvon Zwergi275 » 20. Jun 2007, 11:21

dankeschön Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Gänseblümchen

Beitragvon Angelika » 27. Mär 2009, 20:21

Gänseblümchen-Honig

Gänseblümchen in ein Schraubglas füllen und mit dünnflüssigem Honig übergießen. Ca. 3 Wochen stehen lassen und das Glas ab und zu mal wieder umdrehen, damit sich alles gut mit dem Honig vermischt. Danach absieben. Die abgesiebten Gänseblümchen kann man gleich für einen Tee verwenden.

Der Gänseblümchen-Honig kann für Erkätungstee oder bei Atemwegserkrankungen verwendet werden.


mfg
Angelika

spatzi
Beiträge: 9
Registriert: 21. Okt 2007, 20:37

Re: Gänseblümchen

Beitragvon spatzi » 13. Apr 2009, 17:29

Kann ich die Käsepappelblätter auch durch etwas Anderes ersetzten?
Liebe Grüße
Grit

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Gänseblümchen

Beitragvon Angelika » 14. Apr 2009, 22:34

dann nimm nur Gänseblümchen!


LG
Angelika

Benutzeravatar
Angelika
Beiträge: 5456
Registriert: 3. Mai 2001, 02:00

Re: Gänseblümchen - Bellis perennis l.

Beitragvon Angelika » 6. Mai 2017, 19:14

Gänseblümchen-Extrakt

Für Mundwasser, Gurgelmittel und für Umschläge.
Lindert entzündetes Zahnfleisch und Aphthen.

Eine Handvoll Gänseblümchenblüten und Blätter in einem Liter kaltem Wasser ansetzen und 8 Stunden oder über Nacht ziehen lassen.
Abseihen, mit dem Absud den Mund ausspülen. Der Absud zieht die Schleimhaut zusammen und wirkt antibakteriell.

mfg
Angelika



   

Zurück zu „Kräuter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste